Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen: Was der ehemalige US-Präsident Benjamin Franklin damit sagen wollte, gilt ganz besonders für Existenzgründer und Unternehmer: Wer ein Unternehmen erfolgreich planen, aufbauen und erhalten will, braucht dafür ein festes Wissens-Fundament. Dabei geht es vor dem Start um allgemeine Informationen beispielsweise zur Entwicklung der anvisierten Branche.

Für den Businessplan sind die dort üblichen Kosten, Preise und Umsätze wichtig. In der Zeit nach dem Start spielen dann zusätzlich ganz praktische Fragen eine Rolle: Wie funktionieren Buchführung, Marketing oder Personalplanung?

Viele Beratungs- und Informationsangebote

Für die meisten Informationen gibt es leicht zugängliche Quellen, die man als Gründer unbedingt anzapfen sollte. Was in einem ganz konkreten Fall bei Gründung oder Unternehmensführung zu tun ist, lässt sich in einer individuellen Beratung klären und vertiefen.

Aber: Wissensdefizite

Fehlende Informationen und unzureichendes Wissen gehö­ren nach wie vor zu den häufigsten Pleiteursachen von neu gegründeten Unternehmen. So stellt der Deutsche Industrie-und Handelskammertag in seinem jährlichen Gründerre­port regelmäßig fest, dass die meisten Gründer unzurei­chend vorbereitet an den Start gehen. Etwa die Hälfte hat Defizite beim kaufmännischen Wissen: Preiskalkulation, Kostenrechnung, betriebswirtschaftliche Planrechnungen usw. Viele Gründer können nicht schlüssig erklären, was ihre Geschäftsidee vom Angebot der Konkurrenz abhebt (Alleinstellungsmerkmal). Und oft genug ist die Finanzie­rung des Projekts nicht gründlich genug durchdacht.

Ich zeige Ihnen jetzt auf, wo Sie sich wichtige Informationen besorgen können und wie sich Wissenslücken stopfen lassen.

BMWi-Existenzgründungsportal

Das BMWi-Existenzgründungsportal bietet jede Menge Infor­mationen rund um das Thema Existenzgründung. Gründer und junge Unternehmen können sich auf der Internetseite zu folgenden Themen auf dem Weg in die Selbständigkeit infor­mieren:

Gründung im Überblick

Übersicht über die wichtigsten Stationen auf dem Weg zum eigenen Unternehmen

Entscheidung

Orientierung für den Start in die berufliche Selbständigkeit, Gründertests, Informationen für bestimmte Branchen und Zielgruppen, Gründungsarten usw.

Businessplan

Alle wichtigen Informationen und Planungs­werkzeuge rund um den Businessplan sowie kostenloses Tool zum Schreiben des eigenen Businessplans

Rechtsformen

Überblick über die verschiedenen Rechts­formen und ihre Besonderheiten

Gründungswissen

Das Gründungs-Know-how von Behör­den bis Versicherungen

Finanzierung

Alles Wissenswerte zum Thema Finanzierung, Förderprogramme und zur Förderdatenbank des Bundes

Unternehmensstart

Know-how und Praxishilfen für den Unternehmensstart und junge Unternehmen

Start-ups in der Praxis

Gründer/-innen-Beispiele

Gründer- und Unternehmenslexikon

Begriffe rund um die Existenzgründung und Unternehmensführung

Broschüre „Starthilfe“ – Der erfolgreiche Weg in die Selbständigkeit

Die Broschüre gibt einen Überblick über die vielfältigen Aspekte einer Unternehmensgründung.

Download: Broschüre “Starthilfe”

Start-App des BMWi

In der Start-App bündelt das BMWi kompakt und über­sichtlich seine vielfältigen Unterstützungsangebote. Den Schwerpunkt bilden Angebote für innovative Start-ups. Die App bietet Informationen zu Coaching, Förderung und Finanzierung: Zugang zum BMWi-Expertenforum, Erfolgsbeispiele von Unternehmern, News und Veranstaltungstipps.

Die Start-App kann man hier kostenlos herunterladen:

BMWi-Adressdatenbank

Die Datenbank enthält rund 25.000 Adressen von öffentlichen Einrichtungen und Institutionen, die z. B. Informationen, Pub­likationen, Beratung, Weiterbildungskurse, Kontakte, Grün­derwettbewerbe und vieles mehr für Gründer anbieten.

www.existenzgruender.de

Gründungsinitiativen

Es gibt viele Existenzgründungsinitiativen – lokal, regional oder der Bundesländer. Sie alle helfen bei der Ideenfindung, der Ausarbeitung von Businessplänen und der Unternehmens­führung und bieten vielfach umfassende Informationen rund um das Thema Gründung im Internet oder in Broschüren an. Träger von Initiativen sind meist Akteure aus Politik, Unter­nehmen, Kammern, Kreditinstituten, Wirtschaftsförderung usw., die in „konzertierten Aktionen“ für Gründungsunterstüt­zung vor Ort sorgen. Übersicht über Gründungsinitiativen: www.existenzgruender.de

Gründermessen/Gründertage

Jedes Jahr finden lokale, regionale und überregionale Gründer­tage und Gründermessen statt. Sie bieten vielfältige Gelegen­heiten zur ersten Orientierung und vertieften Beratung rund um das Thema Existenzgründung. In Norddeutschland ist die Gründermesse Nordwest in Leer eine gute Kontaktbörse.

Quelle: BMWi – PID Arbeiten für Wissenschaft und Öffentlichkeit GbR, Berlin

 

Kostenloses Video: Unternehmerfitness + Ebook: Das Büro der Zukunft

Tragen Sie einfach hier Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse ein:

Ich gebe Ihre Daten nicht an Dritte weiter und sende Ihnen keinen Spam!