Unternehmerisches Wachstum

Damit die Unternehmen „morgen“ noch existieren können, müssen sie Gewinne erwirtschaften. Gewinne kann ein Unternehmen nur realisieren, wenn es sich im Wettbewerb behauptet und besser als andere Unternehmen ist. Das bedeutet, dass das Unternehmen besser, schneller, größer und profitabler sein muss (oder werden)  als die Wettbewerber. Erfolgreich expandieren ist das Motto meines Vortrages. Es geht um darum, wie das unternehmerische Wachstum geplant und umgesetzt werden kann.

Wachstum muss umsetzbar sein

Das Unternehmen muss führbar bleiben. Es gibt Unternehmen, die sich gegen Wachstum entscheiden. Vor allem einige inhabergeführte mittelständische Unternehmen entscheiden sich dagegen, weil der Inhaber oder der Geschäftsführer sich nicht zutraut, ein größeres Unternehmen zu leiten. Vor dieser Entscheidung habe ich großen Respekt. Diese gesunde Selbstreflexion gibt es allerdings selten.

David oder Goliath und die 10 Unternehmensbereiche

Fast jedes Unternehmen will expandieren. Der Unternehmer entscheidet sich nicht um das „OB“, sondern um das „WIE“, d.h. wie oder in welchem Umfang oder in welcher Weise expandiert werden soll. Es ist egal, wie groß Ihr Unternehmen ist, ob Sie David oder Goliath sind bzw. ob Sie ein Kleinunternehmer sind oder einen Mittelstandsunternehmen haben, wer expandieren will, sollte die 10 wichtigsten Unternehmensbereiche genau kennen, z.B.

  1. seine finanzielle Lage
  2. seine Strategie
  3. seine Wettbewerber
  4. seinen Marketing
  5. seine Kundenbeziehungen
  6. seine Lieferantenbeziehungen
  7. seinen Leistungserstellungsprozess
  8. seinen Controlling- und Risikomanagement
  9. seine Mitarbeiter und
  10. seine Hausbank (wegen Fremdkapitalbeschaffung = Kredite)

Expansionsziel

Jeder Unternehmer verfolgt andere Wachstumsziele, z.B. neue Märkte erschließen, die Mitarbeiterzahl erhöhen, neue Filialen zu eröffnen, seinen Marktanteil erhöhen, Investitionen zu tätigen oder neue Produkte bzw. Dienstleistungen anzubieten. Welches Ziel Sie auch verfolgen, in der Regel hat diese Expansion etwas mit Kapital zu tun. Ohne Geld geht es nicht.

Beim Wachstum wachsen nicht nur die Einnahmen, sondern auch die Ausgaben

Wenn Sie expandieren und mehr Umsatz generieren, werden Sie automatisch auch höhe Betriebsausgaben verursachen, z.B. für Marketing, Material, Organisation und so weiter.

Angenommen, Ihre Produktkapazität ist voll ausgelastet und Sie investieren in Marketing und Vertrieb. Dann ist Ärger vorprogrammiert, denn die Kundenanfragen können Sie nicht bedienen, weil Sie ja nicht mehr produzieren können. Sie  müssten dann den Produktionsprozess outsourcen, und erhöhen somit die Betriebsausgaben. Der Gewinn wird geschmälert oder Sie verkaufen mit Verlust.

Eine Verknappung kann zwar sinnvoll sein, jedoch sollte das geplant sein und kein Zufallsprodukt.

Wachstumsfinanzierung

Wenn Kapazitäten vorhanden sind oder erweitert werden können, dann ist sinnvoll, den Wachstum detailliert zu planen. Das  muss allerdings auch finanziert werden. Bei einer hohen Eigenkapitaldecke ist das gar kein Problem. Doch Unternehmen mit einer hohen Eigenkapitaldecke sind leider nicht so oft anzutreffen. Also muss am besten eine Finanzspritze her, aber wie?

In der Regel wird bei der Hausbank nach einem Kredit nachgefragt. Ganz oft passiert das, dass der Bankberater dann mit dem Kopf schüttelt, weil hier oder dort etwas im Argen ist.

Darum ist es so wichtig, dass Sie wissen, wie Sie Ihre Ratingwerte aufbessern können. Sie müssen Sie sich vor dem Bankgespräch intensiv mit Thema Rating beschäftigen. Und das nicht kurz vor dem Gespräch, sondern lange vorher.

Vortrag am 28. September 2017 um 18 Uhr in Leer

Beim Wachstum sollten Sie wissen, wie sich die Expansion auswirkt, und zwar in den 10 Unternehmensbereichen. Diese Auswirkungen sind planbar. Wie genau das geht, erfahren Sie in meinem Vortrag am 28. September 2017 um 18 Uhr in den Räumen der Sparkasse Leer-Wittmund in Leer. Sie werden erkennen, wie wichtig die 10 Unternehmensbereiche sind für Ihren Wachstum und Ihre Ratingwerte. Sie erhalten u.a. ein kostenloses Video, welches Sie sich downloaden können. Darin erhalten Sie Hinweise, wie Sie Ihr Wachstumsziel erreichen können.

In einem Interview befragt Jakob Linnemann schließlich noch Jürgen Vredenborg, den Inhaber von Vredenborg Großküchen, Emden, zu seinen Erfahrungen und Tipps aus der Praxis.

Anmeldung

Eine Anmeldung zu diesem Vortrag ist erforderlich. Melden Sie sich auf der Facebook-Seite an hier an:

Anmeldung zum Vortrag am 28.09.17 um 18 Uhr in Leer

Klicken Sie auf ZUSAGEN.

Oder Sie melden sich telefonisch unter 04952 / 8 90 98 44 oder per E-Mail an info@beratung-nordwest.de an.

Für Mitglieder des Unternehmertreffen Nordwest ist der Vortrag kostenlos, für Nichtmitglieder ist es eine Aufwandspausche in Höhe von 5,95 € (5,00 € zzgl. MwSt.).
Um 18.00 Uhr ist der Beginn, der Vortrag wird um 18.30 Uhr gehalten.

Kaffee, Säfte und Mineralwasser stehen kostenlos zur Verfügung.

Der Moderator ist Jürgen Brüna.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Kostenloses Video: Unternehmerfitness + Ebook: Das Büro der Zukunft

Tragen Sie einfach hier Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse ein:

Ich gebe Ihre Daten nicht an Dritte weiter und sende Ihnen keinen Spam!