Die VOX-Sendung „Die Höhle der Löwen“ hat gerade ihre Staffel beendet. Die polarisierende Unterhaltungssendung kommt von dem amerikanischen Pendant „Shark Tank“ und feierte dieses Jahr wieder mehrere Zuschauerrekorde. Die Sendung hat beeindruckende 20 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Die vorgestellten Produkte der Unternehmer sind in vielen Supermärkten zu erwerben, prominent beworben mit einem Aufsteller der Sendung. Zusätzlich werden sie in der Kölner Fußgängerzone in einem eigenen Popup-Store vorgestellt und verkauft.

Alles nur Show?

Das Konzept der Sendung ist zunächst simpel. Ein Unternehmen stellt sein Produkt oder seine Dienstleistung einer Gruppe möglicher Investoren vor. Die Investoren sind zum Teil durchaus bekannte Gesichter. Tech-Genie Frank Thelen beispielsweise ist seit Beginn der ersten Staffel dabei. Diese Investoren entscheiden nach einer kleinen Vorführung, ob sie in das Unternehmen investieren. Der Preis bzw. das Investment werden angeregt diskutiert und der Zuschauer fiebert entweder mit den Unternehmer/innen mit oder stellt sich hinter die kritische Haltung eines ablehnenden Investors. Der Zuschauer bekommt so einen kleinen Einblick in die Startup-Welt in Deutschland. So scheint es jedenfalls. Allerdings hat die Sendung, abgesehen von ein paar Fachwörtern, nichts mit der Realität zu tun.

Begegnung auf Augenhöhe

Das Verhältnis eines Unternehmers zu einem möglichen Investor findet in der Regel auf Augenhöhe statt. Dass Gründer in Deutschland eine regelrechte Show veranstalten, um Investoren zu beeindrucken, findet in dieser Art und Weise nur im Fernsehen statt. Ein Investor möchte die Personen hinter dem Unternehmen möglichst gut kennenlernen und es gilt, ein freundliches, aber professionelles Miteinander zu pflegen. Es gibt genug Unternehmer und Gründer, die ihre Idee, ihr Produkt oder ihre Dienstleistung hunderten von Investoren vorgestellt haben und am Ende nur eine Zusage über ein Investment bekommen. Somit gilt es, immer ein professionelles Verhältnis und Auftreten zu pflegen.

Nicht alles spielt sich vor den Kameras ab

Ein durchschnittlicher Pitch, also die Vorstellung eines Unternehmens, dauert bei VOX ca. 20 Minuten. Natürlich ist das Gespräch für den Zuschauer zusammengeschnitten. Aber aus Erfahrungsberichten der Teilnehmer weiß man, dass die Vorstellung ca. zwei bis vier Stunden in Anspruch nimmt. Darüber hinaus werden im Anschluss einer Aufzeichnung die jeweiligen Unternehmen von den „Löwen“ auf Herz und Nieren geprüft. So kam es auch schon des Öfteren vor, dass in einer Sendung die Zusage einer Investition von einem Investor kam, aber im Anschluss doch kein gemeinsames Geschäftsverhältnis entstand. Davon ist aber in der jeweiligen Sendung nichts zu sehen und es wird im Anschluss auch nicht innerhalb der Sendung angesprochen.

Erniedrigung für die einen, Motivation für die anderen

Hunderte Unternehmen haben bereits bei „Die Höhle der Löwen“ eine Plattform bekommen. Viele der vorgestellten Unternehmen sind zu bekannten Marken geworden und haben sichtlichen Erfolg. Einige der Unternehmen mussten aber auch Hohn und Spott ertragen. Nicht nur während der Sendung von den Investoren, sondern auch nach der Ausstrahlung von den Zuschauern. Es gibt aber auch viele Menschen, die sich von den vorgestellten Ideen und Produkten inspirieren lassen. Bereits in der letzten Staffel waren einige Gründer die sagten, dass “Die Höhle der Löwen“ selbst der Grund für ihre Motivation gewesen sei. Wenn also die Sendung dafür sorgt, dass die Menschen in Deutschland wieder mehr Mut zum Gründen bekommen, dann ist sie nicht nur unterhaltsam für den Zuschauer, sondern auch noch dienlich für die Entwicklung und Unterstützung von Gründern und Gründerinnen.

 

Hier können Sie kostenlos auf das Video und das eBook zugreifen. Wir empfehlen Ihnen den Download über die Anmeldung zum Newsletter. Nur so können wir Ihnen weiterhin tolle Inhalte und Informationen kostenlos per E-Mail schicken.

Kostenloses Video: Unternehmerfitness + Ebook: Das Büro der Zukunft

Tragen Sie einfach hier Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse ein:

Ich akzeptiere, das meine Informationen an den Newsletter-Dienst GetResponse übermittelt werden. ( Mehr Informationen )

Wir schicken Ihnen das Video und das Ebook per Mail. Dafür benötigen wir Ihre E-Mail Adresse. Weiterhin abonnieren Sie mit dem Abschicken dieses Formulares unseren Newsletter. Unser Newsletter informiert Sie über Themen für Unternehmer und Selbstständige, insbesondere aus dem Bereich der Unternehmensberatung sowie Buchführung. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den polnischen Anbieter GetResponse, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.